Schule vermittelt engagiert Umweltbewusstsein

Die Landwirtschaftliche Fachschule in Tamsweg wurde als erste Schule im Lungau mit dem Umweltzeichen zertifiziert. Mit den damit umgesetzten Maßnahmen wie beispielsweise Wasserspartechniken spart sich die Schule 280.000 Liter Trink- und Abwasser und rund 1.800 Kilogramm Lebensmittel pro Jahr. Ein eigener Energieleitfaden unterstützt die Schüler. Direktor Peter Rotschopf: „Unsere Schule ist wegen der praktischen Ausbildung sehr beliebt. Uns ist wichtig, Umweltbewusstsein an unsere Schüler zu vermitteln. Viele Maßnahmen, die wir umgesetzt haben, sind im Einklang mit unseren Schülern erfolgt.“

Zum Film "Landwirtschaftliche Fachschule Tamsweg"

Umwelt-Maßnahmen

Abfall- u. Ressourcenmanagement

  • Abfalltrennsystem
  • Lebensmittel-Abfallreduktion
  • Unterrichtsmaterialien zum Thema "Abfallvermeidung in der Landwirtschaft"

Umwelt

  • Einsatz von Wasserspartechniken
  • Erneuerung Abfallwirtschaftssystem
  • Info-Kampagne zum Thema "Licht, Luftqualität und Strommessungen"
  • Umstellung auf Umweltschutz-Papier
  • Umstellung auf biologische Reinigungsmittel

Darüber hinaus:

  • Installation von Photovoltaik-Anlage (2005, 2017)
  • Installation von E-Tankstelle (2017)
  • Energiespartipps am gesamten Schulgelände (2016)
  • Energieleitfaden (2016)

Ergebnisse/ Umwelteffekt/Einsparungen

  • Einsparung 280.000 l Trinkwasser und Abwasser pro Jahr
  • Einsparung von 7.100 kWh Wärme für Warmwasser pro Jahr
  • Einsparung von 1.800 kg Lebensmittel im Einkauf

Kosteneinsparungen

  • Einsparung von 1.400 Euro Wasser- und Abwassergebühr pro Jahr
  • Einsparung von 500 Euro Kosten für Warmwasseraufbereitung pro Jahr
  • Einsparung von 4.000 Euro im Einkauf von Lebensmittel